Erforschung der jüdischen Geschichte

Kontaktmöglichkeit:
Ansprechpartnerin: Dr. Kerstin Möhring
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit den Fragen, von wann bis wann lebten Juden in der Stadt, wie sahen ihre Lebensbedingungen aus, wann und unter welchen Umständen entwickelte sich der Antijudaismus/Antisemitismus, wer überlebte den Nationalsozialismus, was ist jedem Einzelnen widerfahren, begannen 1996 die Recherchen in den Archiven Hildburghausen, Dresden, Gotha, Weimar und Meiningen. Ergänzt durch 134 Jahrgänge Schleusinger Zeitung und Zeitzeugenaussagen sowohl von Schleusingern als auch von jüdischen Überlebenden entstanden Einblicke in die jüdische Geschichte der Stadt.

Im Prozess der Arbeit ergaben sich ebenso Fragen nach den Schleusinger Nationalsozialisten, Tätern und Profiteuren, die durch Archivrecherchen und Zeitzeugenaussagen größtenteils beantwortet werden konnten.

Einen ausführlichen Einblick in die umfangreichen Recherchen von Frau Dr. Kerstin Möhring erhalten Sie hier (bitte klicken Sie die Kapitel an, damit sich die verlinkten PDF-Dateien öffnen).

1. Jüdisches Leben von den Anfängen bis zum 19. Jahrhundert

2. Jüdisches Leben im 19. Jahrhundert

3. Die Entwicklung im 20. Jahrhundert bis zum Ende der jüdischen Gemeinde 1942

4. Schleusinger Nationalsozialisten

5. Einwohnerzahlen/Familien in der Stadt und im Kreis Schleusingen in den Jahren 1298 bis 1945

6. Die Schicksale der letzten jüdischen Schleusingerinnen und Schleusinger

7. Alle jüdischen Bewohner der Stadt Schleusingen