Förderverein Alte & Kleine Synagoge

http://www.juden-in-thueringen.de/cms/images/thueringen/kl_synagoge_web.jpg

Kontaktmöglichkeit:
Förderverein Alte und Kleine Synagoge Erfurt e.V.
Bahnhofstraße 27
99084 Erfurt

Telefon: 0152/ 33 66 79 66
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web:
www.synagogenverein-erfurt.de

Ende der 1980er Jahre rückte das reiche jüdische Erbe der Stadt Erfurt wieder in das öffentliche Bewusstsein. Zu verdanken ist das vor allem dem Engagement der Denkmalpflegerin Rosita Peterseim, die sich seit dieser Zeit intensiv mit den beiden nicht mehr genutzten Synagogen der Stadt beschäftigte, der mittelalterlichen Alten Synagoge in der Waagegasse sowie der Kleinen Synagoge an der Stadtmünze. Beide Häuser waren durch lange Umnutzungen stark verändert und kaum mehr als Synagogen erkennbar.

1992 entschied der Erfurter Stadtrat, in der Kleinen Synagoge eine Begegnungsstätte einzurichten und hier Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Um ein Nutzungskonzept zu erarbeiten, wurde am Ende der Sanierungszeit 1997 ein Beirat berufen, aus dem 1998 der „Verein der Freunde und Förderer der Begegnungsstätte Kleine Synagoge Erfurt e. V.“ entstand. Seit ihrer Einweihung am 9. November 1998 unterstützt der Verein die Arbeit der Begegnungsstätte.

Um sich bei der Restaurierung und Nutzung auch der „Alten Synagoge“ einbringen zu können, hat der Verein auf seiner Mitgliederversammlung am 9. Dezember 2003 sein Anliegen erweitert sowie seinen Namen in "Förderverein Alte und Kleine Synagoge e. V." geändert.

Seit 2012 hat der Verein seinen Wirkungskreis auf Thüringen ausgedehnt und arbeitet am Aufbau eines Netzwerkes jüdisches Leben in Thüringen, das sowohl kommunale Partner als auch zivilgesellschaftliche Akteure zusammenbindet, um jüdische Kultur und jüdisches Leben in Thüringen sichtbarer zu machen und aus der Zusammenarbeit Synergieeffekte zu generieren. Der Höhepunkt der jährlichen Arbeit sind die Tage der Jüdisch-israelischen Kultur in Thüringen, deren Projektmanagement seit mehreren Jahren in den Händen des Vereins liegt.